Für Krebspatienten

Aufgrund der starken Belastungen, die Sie als Krebspatient erleben, biete ich Ihnen einen Raum mit besonderer Zuwendung und mit viel Ruhe, in dem wieder Kraft geschöpft und Lebensfreude und Regeration erfahren werden kann.

Meine Angebote nenne ich ganzheitliche Haut- und Seelenpflege, denn die Wirkung meiner Behandlungen gehen über den Effekt der reinen Hautpflege hinaus. Bei der Ausführung meiner Behandlungen stellt die achtsame Berührung das Herzstück meiner Arbeit dar.

Ich bin der Überzeugung, dass die Qualität einer Berührung von imenser Bedeutung und das WIE ich berühre entscheidend für das Wohlbefinden des Menschen ist. Die Berührung in Achtsamkeit ist wertfrei, mühelos und akzeptiert, was ist. Sie ist immer im Jetzt. Achtsamkeit hat somit kein bestimmtes Ziel sondern ist eine Haltung –wohlwollend und mitfühlend.

Diese Präsenz ermöglicht mir einen wahrhaftigen Kontakt, in dem ich ganz für Sie da bin, unabgelenkt von meinen Gedanken oder meinen Emotionen.

Da Berührung und Nähe nicht mehr selbstverständlich zum Leben gehören, führen zugewandte Berührungen zu positiven körperlichen und geistigen Veränderungen.

Ihr erster Termin

In diesem Erstkontakt lernen wir einander persönlich kennen.
Dafür nehme ich mir Zeit.
Hierfür erhalten Sie von mir vorher einen Anamnesebogen, den Sie bitte ausgefüllt zu dem vereinbarten Termin mitbringen.
Dieser Termin dient Ihnen dazu mir Ihr Anliegen zu schildern. Anschließend gehen wir gemeinsam den Anamnesebogen durch.
Danach erfolgt die Gesichtspflege inklusive einer Hautanalyse.
Hieraus entwickelt sich dann ein auf Sie individuell abgestimmter Pflegeplan für Haut und Seele.

Mein „Schnupper-Angebot“ für Sie:

Sie zahlen bei diesem ersten Termin nur 50% des Preises für eine Classic-Gesichtsbehandlung.

Zahlung

Das Honorar ist am Ende jedes Termins in bar zu bezahlen.

Hinweis

Ein vereinbarter Termin ist eine feste Zusage, diese Zeit ist nur für Sie reserviert. Sollten Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können, teilen Sie mir dies bitte bis spätestens 24 Stunden vor Behandlungsbeginn mit.

Meine Angebote - in der Praxis und als Hausbesuch

Alle Preise reduzieren sich auf 16% MwSt in der Zeit von Juli bis Dezember 2020

Mein „Schnupper-Angebot“ für Sie:

Sie zahlen bei Ihrem ersten Termin für eine Classic-Gesichtsbehandlung nur 50% des regulären Preises.

Sie möchten einem lieben Menschen eine kleine „Auszeit“ für Haut und Seele schenken?
Bei mir können Sie einen Gutschein kaufen. Sprechen Sie mich einfach darauf an.

Schminkseminare

In den Schminkseminaren lernen Sie mit maximal drei weiteren Teilnehmerinnen in Theorie und Praxis, wie Sie Ihre ganz persönliche Ausstrahlung unterstreichen und damit Ihre Schönheit zum Ausdruck bringen können. Was dabei zu beachten ist, was betont werden soll und mit welchen Produkten wie gearbeitet wird, welche Art von Pinsel Sie dazu benötigen und welche kleinen Tricks es gibt, um zum Beispiel Schlupflider zu kaschieren und was Sie tun können, wenn Augenbrauen und Wimpern verloren gegangen sind; all das erfahren und erleben Sie in diesem Seminar.

In einem geschützten Raum und angenehmer Atmosphäre werde ich als ausgebildete Visagistin entsprechende Schminktechniken zeigen, die Sie leicht in den Alltag übernehmen können.

Hierfür bringen Sie bitte Ihre eigenen Produkte und Pinsel mit. Nach rund 2 Stunden haben Sie ein perfektes Make-up und einige Kniffe zur Unterstreichung Ihrer eigenen Ausstrahlung gelernt.

Dieses Erleben ist etwas ganz Besonderes, denn Schminken ist mehr als nur Make-up.

Sie können dadurch Ihre Freude am Schön-Sein wieder finden und zum Ausdruck bringen.

Schön-sein-zu-dürfen schenkt eine wunderbare Erfahrung. Sie werden durch die Zu- und Hinwendung an sich selbst neue Energien freisetzen und sich ein Lächeln schenken können.

Ich freue mich auf dieses Lächeln, das Sie sich selbst schenken werden!

Die Seminare finden 1x monatlich an einem Samstag in der Zeit von 16-18 Uhr statt.

Kosten pro Teilnehmerin: 41 Euro. Für Getränke und Snacks ist gesorgt.

Projekt: "Ungeschminkt" - Mal-Gruppe

Da ist so viel, was Raum fordert, dass die Zeit und das Bewußtsein für ein Betrauern dessen, was war und nicht mehr ist, in den Hintergrund rückt. Erst viel später – vielleicht ausgelöst durch ein Foto vor der Krebserkrankung – macht sich die Trauer bemerkbar. Sie braucht ihre eigene Zeit und ihren ganz individuellen Raum. Trauer ist ein Prozeß und für jeden Menschen unterschiedlich in seiner Wahrnehmung und eigenen Erfahrung.

Aus meinem persönlichen Erleben heraus, weiß ich, dass es innerhalb dieses Trauerprozesses möglich ist, einen inneren Raum zu erschaffen, der es erlaubt, Ausschau zu halten nach den kleinen „himmel-blauen Flecken“ in der dunklen Wolkendecke der Erkrankung.

Es braucht viel Kraft und Mut – doch es lohnt, diese himmel-blauen Flecken bewusst wahrzunehmen und willkommen zu heißen. Anfangs mögen es winzig kleine Momente sein, in denen das gelingen kann – mit der Zeit werden diese Momente länger und die himmel-blauen Flecken werden größer und rücken immer mehr in die aktive Wahrnehmung – je öfter sie fokussiert werden. Nach einer Weile stellt sich immer mehr eine Ahnung ein (später kann daraus auch eine Form von Gewissheit entstehen), dass dieser himmel-blaue Fleck das Potenzial hat, flächendeckender zu werden und die Hoffnung fühlt sich dadurch eingeladen, bei Ihnen wohnen und bleiben zu wollen. Hierbei kann Malen eine gute Möglichkeit bieten, um dieses „Bild“ zu unterstützen.

Malen fokussiert, verschafft Freude und Lebendigkeit. Malen schenkt ein Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit im Hier und Jetzt; lässt Heiterkeit und Lachen zu.

Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie malen können oder nicht. Einfach drauf los, mit dem Malstift, mit Farben oder Pinsel oder auch nur mit Ihren Händen.

„Ungeschminkt“ öffnen Sie die Tür - zum eignen Lebens-Raum - in dem Freude und Schönes Platz hat und haben darf; Lebensfreude kann in einer Gruppe Gleichgesinnter innerhalb der Krebserkrankung erfahrbar gemacht werden.

Sie bringen bitte Ihr Malmaterial selbst mit. Mit maximal drei weiteren Teilnehmerinnen malen Sie in einer geschützten Gruppenatmosphäre, in einem freundlichen hellen Raum mit Blick ins Grüne und auf den Ratzeburger See.

Zu Beginn einer jeden Mal-Stunde genießen Sie eine kurze Entspannungsübung, um im Raum ankommen zu können.

Ich freue mich darauf, mit Ihnen gemeinsam diesen spannenden Raum des Malens zu entdecken!

Die Malstunden finden 1x im Monat an einem Samstag statt.

Kosten pro Teilnehmerin: 35 Euro.

Sollte es sich für Sie besser anfühlen, stelle ich Ihnen gern auch Malmaterial zur Verfügung.

In diesem Fall belaufen sich die Kosten auf 44 Euro.

Hilfe zur Selbsthilfe

Ich biete 2020 Workshops mit folgenden Themenkreisen an und komme dafür auch gern zu Ihnen in die Selbsthilfegruppe:

  • Ich warte nicht bis morgen
  • Heute habe ich eine Verabredung mit mir selbst
  • Dankbarkeits-Rituale
  • Wort-Leben
  • Raum für Schönes

Die Termine und die dafür erforderlichen zeitlichen Rahmen erfolgen nach vorheriger Absprache.

Sprechen Sie mich gerne darauf an.

 

Ich freue mich auf Sie!